Kooperation Suchtverbund

 

Es besteht mit dem „Suchtverbund Panow“ eine enge Kooperation, so dass Patienten nach der körperlichen Entzugsbehandlung schnittstellenfrei mit Überleitungsbögen in entsprechende ambulante oder teilstationäre Weiterbehandlung vermittelt werden können. Schon während des stationären Aufenthaltes kommen Selbsthilfeeinrichtungen auf die Station, um so ebenfalls einen direkten Übergang zu ermöglichen. Wurden noch bis vor wenigen Jahren fast nur alkohol- und medikamentenabhängige Patienten behandelt, hat sich der Schwerpunkt in der Diagnostik und Therapie auch auf illegale Drogen erweitert. Die Aufnahme erfolgt mittlerweile Berlin weit in guter Kooperation mit Suchtberatungsstellen und anderen Kliniken.

Kontakt

Mitarbeiter der Klinik für Suchtmedizin

St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee
Gartenstraße 1
13088 Berlin

Tel.: (030) 9 27 90 - 0
Fax: (030) 9 27 90 - 7 00