Behandlung der Multiplen Sklerose

 

Was ist Multiple Sklerose?


Die Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste chronisch entzündliche und degenerative Erkrankung des zentralen Nervensystems überwiegend im Erwachsenenalter. In Deutschland gibt es mehr als 100.000 Patienten mit Multipler Sklerose. Die Erkrankung ist gekennzeichnet von unterschiedlichen Verläufen, stark variierenden Befunden und Beschwerden. Die MS tritt oft schon im jüngeren Erwachsenenalter auf und bedeutet für den Patienten oft eine jahrzehntelange Auseinandersetzung mit sich und der Erkrankung. Nicht nur körperliche Beschwerden sondern auch das seelische Befinden spielen eine wichtige Rolle in Bezug auf die Lebensqualität des Patienten.

  • Kernspin-Tomografie, Liquor-Diagnostik, Evozierte Potentaile
  • sämtliche medikamentöse Therapie-Verfahren zur Prophylaxe und Schubtherapie(Methylprednisolon, Beta- Interferone, Glatimeracetat, Mitoxantron, in Einzelfällen i.v. Immunglobuline)
  • Differenzierte Physio- und Ergotherapie 
  • Antispastische Therapie ( z.B. Botulinumtoxininjektionen)
  • Beratungs-Sprechstunde

  • Ambulant
    Ambulante Angebote stehen in der
    Multiple Sklerose Ambulanz (nach § 116 b SGB V) und der
    Studienambulanz zur Verfügung.

Chefarzt

Chefarzt

Prof. Dr. med.
Thomas Müller
E-Mail

Sekretariat

Stephanie Rotter
Tel.: (030) 9 27 90 - 3 01
Fax: (030) 9 27 90 - 7 03
E-Mail


Volle Weiterbildungs-
ermächtigung mit dem
St. Josef-Krankenhaus
Potsdam und der Neurologie
des Vivantes-Klinikums
Neukölln

Privatsprechstunde nach Vereinbarung