Mit BUND-Gütesiegel „Energie sparendes Krankenhaus“ ausgezeichnet

14.08.19, Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee

Am 14. August 2019 veranstaltete das Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee sein diesjähriges Sommerfest. Mit seinem Motto „Sommer vorm Balkon“ wurde der Titel des gleichnamigen, preisgekrönten Kinofilms des Regisseurs Andreas Dresen aus dem Jahr 2005 aufgriffen, an dem seinerzeit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhauses beteiligt waren. Das bunte Fest stand nicht nur im Hinblick auf seinen Titel im Zeichen des Klimas, denn der Klinik wurde im Rahmen des Festes das BUND Gütesiegel „Energie sparendes Krankenhaus“ verliehen.

Energieeffizienter Klinikbetrieb

Seit 2004 bereits setzt sich das Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee für einen energieeffizienten Klinikbetrieb ein. Viel Fleiß zahlt sich aus, denn pünktlich zum Sommerfest gelang es der Klinik mit ihren 361 Betten zum vierten Mal, die Auszeichnung „Energie sparendes Krankenhaus“ des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND) zu verlängern. „Mit Maßnahmen wie einer neuen Warmwasseraufbereitung inklusive Wärmepumpen und weiterer Umstellung auf LED-Beleuchtung glückte es, trotz 13 weiterer Betten und mehr Nutzungsfläche, die CO2-Emissionen konstant zu halten. Im Verhältnis zu 2014 ist der Verbrauch pro Bett um drei Prozent bei Wärme und Strom gesunken“, erklärte Dipl.-Ing. Annegret Dickhoff, Projektleiterin des BUND für den Bereich Klimaschutz im Gesundheitswesen, im Rahmen der Verleihung, die das Sommerfest eröffnete.

Bunter Marktplatz

Einmal mehr hatte sich der Innenhof des Krankenhauses in einem Marktplatz voller Aktionen verwandelt. Über 20 Träger präsentierten sich den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern, die sich an den Ständen über ambulante Angebote für psychisch und neurologisch erkrankte Patienten informieren konnten.

Auch kulturell war einiges geboten. Vom Geigenspiel der im Haus tätigen Gesundheits- und Krankenpflegerin Sophia Knedel über eigens für die Veranstaltung adaptierte Klassiker zum Mitsingen wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ von den Comedian Harmonists und „Komm wir malen eine Sonne“ von Frank Schöbel bis hin zu Orgelmusik und einem Konzert des Berliner Musiker-Duos „Holler & Wendel“ reichte das musikalische Angebot.

Getanzt wurde mit Silke Baum, einer Gesundheits- und Krankenpflegerin, die mit Leidenschaft Zumba praktiziert. Gesund gespeist wurde unter anderem am Alexianer Agamus-Stand, an dem Naschen erlaubt war, denn „un“raffinierte Köstlichkeiten standen kostenfrei bereit.

Geistlich eingebettet war das stimmungsvolle Sommerfest durch einen Impuls des ökumenischen Seelsorgeteams, das darüber hinaus historische Führungen auf dem Krankenhausgelände anbot.

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.