Symposium Akute Posttraumatische Belastungsstörungen

Datum: 28.03.19, 09.30 Uhr

Veranstaltungsart: Fachtagung

Veranstalter: Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee

Veranstaltungsort: St. Alexius Saal

Lebensbedrohliche Unfälle, Krieg, Flucht, Terroranschläge, Raubüberfälle, Naturkatastrophen, Gewalterfahrungen verschiedener Art oder andere Schicksalsschläge können Menschen erschüttern und sie aus ihrem gewohnten Leben herausreißen. Oft stellt sich zunächst eine akute Belastungsreaktion als Folge des extremen körperlichen oder seelischen Stresses ein. Die Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) tritt als verzögerte psychische Reaktion auf ein extrem belastendes Ereignis mit außergewöhnlicher Bedrohung und katastrophenartigem Ausmaß auf.

Nachdem wir uns in den vergangenen Jahren mit der Posttraumatischen Belastungsstörung bei komplextraumatisierten Menschen beschäftigt haben, stellen wir die akute Posttraumatische Belastungsstörung in den Mittelpunkt des diesjährigen Symposiums.

Ausgewiesene Experten aus den verschiedenen Bereichen werden über die Diagnostik und differenzierte Therapiemöglichkeiten berichten.

Programm:

09:30 Uhr: Begrüßung
Dr. med. Iris Hauth
Ärztliche Direktorin Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee

09:45 Uhr: Akute posttraumatische Belastungsstörungen: Komorbidität psychischer und somatischer Störungen und deren Therapie
Prof. Dr. Dr. Andreas Maercker
Ordinarius & Leiter der Fachrichtung, Psychologisches Institut, Universität Zürich

10:30 Uhr: Posttraumatische Belastungsstörungen am Arbeitsplatz
Dr. Christian Gravert
Gesundheitsmanagement, leitender Arzt, Hygienesachverständiger, Deutsche Bahn AG

11:15 Uhr: Was leistet die Regulationsmedizin für die Traumatherapie?
Prof. Dr. med. Robert Bering
Chefarzt Zentrum für Psychotraumatologie, Klinik für Psychosomatische Medizin, Alexianer Institut für Psychotraumatologie, Alexianer Krefeld GmbH

12:00 Uhr: Mittagspause

12:45 Uhr: Psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung von Geflüchteten mit psychischen Traumafolgestörungen
Dr. med. Ferdinand Haenel
Leitung Tagesklinik, Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH

13:30 Uhr: Interkulturelle Online-Traumatherapie
Prof. Dr. phil. Christine Knaevelsrud
Psychologische Psychotherapeutin, Professorin für klinisch-psychologische Intervention, klinisch-psychologische Intervention, klinische Psychologie und Psychotherapie, Freie Universität Berlin

14:15 Uhr: Kaffeepause

14:45 Uhr: EDMR – Ein Weg zurück ins Leben?
Prof. Dr. med. Meryam Schouler-Ocak
Professorin für Interkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie, leitende Oberärztin der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus

15:30 Uhr: Vorstellung einer Opferentschädigungsambulanz
Dr. med. Nikola Schoofs
Oberärztin der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus

16:15 Uhr: Veranstaltungsende

Wir laden Sie herzlich zum Symposium ein und freuen uns auf einen intensiven Austausch mit Ihnen.