Gemeinsam zum Wohl der Patientinnen und Patienten

Mit zahlreichen externen Partnern arbeiten wir seit Jahren in der Versorgung psychisch und neurologisch erkrankter Menschen vertrauensvoll zusammen. Hierbei legen wir großen Wert auf eine gleichberechtigte Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

Niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen, Netzwerkpartnern, Angehörigenverbänden und Selbsthilfegruppen sowie Verbänden und Fachgesellschaften bieten wir seit vielen Jahren eine verlässliche fachliche Unterstützung an. Zudem haben wir unterschiedliche Plattformen geschaffen, die der optimalen Versorgung Erkrankter in unserem Versorgungsgebiet dient.

Unsere Angebote für Sie

Konsiliar- und Liaisondienst:

Seit zwanzig Jahren unterstützen wir Kolleginnen und Kollegen somatischer Häuser. Informieren Sie sich hier über dieses Angebot.

Trauma Jour fixe:

Drei Mal pro Jahr bieten wir mit unseren Trauma Jours fixes eine Plattform zum multiprofessionellen Austausch. Hintergrundinformationen dazu finden Sie hier.

Fallkonferenzen mit externen Partnern:

Mit dem Ziel, eine optimale Zusammenarbeit zu gewährleisten, organisieren wir einmal jährlich eine Fallkonferenz mit folgenden Partnern aus dem Versorgungsgebiet: Berliner Krisendienst Region Nord, Sozialpsychiatrischer Dienst, Amtsgericht Pankow, Polizei und Feuerwehr. Bei Bedarf, wenn sich beispielsweise rechtliche Rahmenbedingen verändern oder andere Fragestellungen kurzfristig zu klären sind, finden außerplanmäßige Fallkonferenzen statt.

Jahrestreffen mit Niedergelassenen:

Regelmäßig laden wir niedergelassene Kolleginnen und Kollegenzum Austausch in das Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee ein. Im Rahmen dieser Treffen, die sich auf unseren psychiatrischen Bereich fokussieren, geht es uns darum, Sie über die neusten Entwicklungen in und um unser Haus zu informieren und den Dialog mit Ihnen zu vertiefen, denn wir möchten Ihnen ein verlässlicher Partner sein.

Jährlich ganztägige Symposien zu verschiedenen Schwerpunktthemen:

Seit vielen Jahren veranstalten wirSymposien zu den Schwerpunktthemen unserer Arbeit.

Insbesondere zwei Formate – das Gerontopsychiatrische Symposium und das Suchtmedizinische Symposium –  haben eine lange Tradition und stoßen regional und überregionale bei unterschiedlichen Akteuren auf großes Interesse.

 

Die Themen der vergangenen Jahre waren:

Im Jahr 2019 fand einmal mehr das Symposium Posttraumatische Belastungsstörungen statt.

  • "Akute Posttraumatische Belastungsstörungen" (2019)

Im Jahr 2019 fand das 16. Gerontopsychiatrische Symposium statt.

  • "Seelisches Wohlbefinden und Demenz" (2019)
  • „Gesund und Fit bis ins hohe Alter“ (2018)
  • „(Selbst-)fit im Pflegen bleiben - Entlastung, Unterstützung und Zusammenhalt" (2017)
  • „Die Geister der Vergangenheit – Posttraumatische Belastungsstörungen im Alter“ (2016)
  • „Unvergessliches – Kunst als Brücke zu Menschen mit Demenz“ (2015)
  • „Zusammen sind wir stark – Altwerden und Familie“ (2014)

Im Jahr 2019 fand das 17. Suchtmedizinische Symposium statt.

  • "Sucht und Armut" (2019)
  • „Sucht und Teilhabe“ (2018)
  • „Suchtmedizin im Wandel“ (2017)
  • „Sucht-Erkrankungen im Alter“ (2016)
  • „Sucht und Suizidalität“ (2015)
  • „Sucht und Arbeit“ (2014)

nach oben

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.