Vom Symptom zur Therapie

In der Klinik für Neurologie steht Ihnen unsere Spezialambulanz für Multiple Sklerose (MS) zur Verfügung. Hier wird vornehmlich die Diagnostik und Betreuung von Patienten mit neuroimmunologischen Erkrankungen des peripheren und zentralen Nervensystems durchgeführt.

Dabei arbeiten wir in enger Abstimmung mit verschiedenen Fachärzten (Augenarzt, Gynäkologe, Internist, Neurochirurg, Neuroradiologe, Urologe) sowie mit den zuweisenden niedergelassenen Ärzten zusammen.

Insbesondere durch die direkte und zeitnahe Zusammenarbeit zwischen der Multiplen Sklerose-Ambulanz nach §116b SGB V, erfahrenen  Magnet-resonanztomographie-Neuroradiologen, direkten Diagnostikmöglichkeiten im Hause und den stationären Behandlungsmethoden mittels intrathekaler Therapie, Schmerz- und Spastik-Therapien  sowie Physio-, Logo- und Ergotherapie wird ein umfassendes Behandlungsspektrum angeboten. Persönliche Therapiebegleitungen, auch im häuslichen Rahmen, werden durch einen speziell ausgebildeten MS-Pfleger durchgeführt.

In der MS-Ambulanz werden sowohl Patienten betreut, die von Hausärzten oder externen Neurologen zur Beratung zugewiesen werden als auch Patienten aus unserer neurologischen Klinik.

Wir bieten Ihnen folgende Leistungen an:

  • Angehörigenberatung
  • Beratung zur symptomatischen MS-Behandlung bei Ataxie-Diagnostik
  • Ein- und Umstellung oder Eskalation einer Immuntherapie
  • Immunmodulatorische Behandlung bei Indikationsstellung
  • Stimulationsverfahren (zum Beispiel transkranielle Magnetstimulation)
  • Training alltagspraktischer Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Pflegeberatung
  • Zweitmeinung bei Verdacht auf Multiple Sklerose

Es besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Klinischen Studien sowie an Beobachtungsstudien.


nach oben