Wege aus der Depression

Auf unserer Schwerpunktstation St. Vitus für depressive Erkrankungen und akute Krisen erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam die Auslöser Ihrer Erkrankung und zeigen Ihnen Wege auf, selbstbewusster und achtsamer mit sich umzugehen.

Depressionen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Jeder fünfte Bundesbürger erkrankt ein Mal im Leben an einer Depression.

Ursachen und Erscheinungsbild der Erkrankung können sehr vielfältig sein. Unsere Schwerpunktstation St. Vitus ist auf die Behandlung von depressiven Erkrankungen und akuten Krisen spezialisiert und bietet neben einer schnellen und fachlich fundierten Diagnostik ein nach den wissenschaftlichen Leitlinien fundiertes Therapiekonzept an.

Die Grundlage unseres Behandlungs- und Therapiekonzepts ist die Psychotherapie in Einzel- und Gruppengesprächen sowie eine moderne, nebenwirkungsarme antidepressive Medikation.
In den Therapiegesprächen erfahren Sie, die Erkrankung einzuschätzen und auslösende Faktoren und Belastungen zu erkennen. Sie lernen neue Verhaltensstrategien, um achtsam mit sich umzugehen und Alltagsbelastungen besser bewältigen zu können.

Nach der Aufnahme stellen wir für Sie einen individuellen Behandlungsplan zusammen, orientiert an den gemeinsam erarbeiteten Therapiezielen.

Unsere Therapie- und Beratungsangebote:

  • Achtsamkeitstraining
  • Angehörigen-,Paar- und Familiengespräche
  • Aromatherapie
  • Bewegungstherapie
  • Einzel- und Gruppenpsychotherapie
  • Entspannungsverfahren
  • Kognitives Training
  • Klangschalenbehandlung
  • Lichttherapie
  • Medikamentöse Therapie
  • Medizinische und psychologische Diagnostik
  • Milieutherapie
  • Ohrakupunktur nach NADA
  • Physiotherapie
  • Psychoedukation
  • Rückenschule
  • Selbstsicherheitstraining
  • Sporttherapie
  • Stressbewältigungstraining
  • Training alltagspraktischer Fähigkeiten
  • Verhaltenstherapie
  • Wachtherapie

nach oben