Einfühlsame Beziehungsarbeit

In unserer Klinik für Suchtmedizin begleiten wir Sie bei dem qualifizierten stationären Entzug und bieten Ihnen ambulante Behandlung in unserer Institutsambulanz sowie betreutes Wohnen an.

In der Klinik für Suchtmedizin stehen Sie und Ihre Bedürfnisse an erster Stelle. Daher bekommen Sie, als unsere Patienten, eine auf Sie abgestimmte, individuelle Behandlung.

Wir bieten Ihnen sowohl ambulante und stationäre Versorgung als auch betreute Wohnformen an. Damit halten wir für Sie ein umfassendes Behandlungsangebot vor.

Ausschlaggebend für den Erfolg der Behandlung, ist eine gute therapeutische Beziehungsarbeit.

Dr. med. Ute Keller

Abhängigkeitserkrankungen haben vielfältige Ursachen und unterliegen genetischen, lebensgeschichtlichen und sozialen Einflüssen.  Ihre Hauptmerkmale sind die körperliche und seelische Abhängigkeit.
So unterschiedlich wie die Entstehung der Erkrankung und die Einflüsse auf Ihre Dauer, so differenziert und flexibel ist auch unsere Behandlung.

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir  Ihr persönliches Therapieziel erreichen und Sie in Ihren Ressourcen stärken.

Unser Therapieangebot richtet sich an Menschen mit:

  • Alkohol-, Medikamenten- und Drogenabhängigkeit
  • Alkohol-, Medikamenten- und Drogenabhängigkeit und gleichzeitiger psychischer Erkrankung (zum Beispiel Depression, Angststörung)
  • Nicht stoffgebundenen Abhängigkeiten
  • Sucht und Schwangerschaft

Unser Leistungsangebot umfasst den Qualifizierten Entzug auf unserer Station 8 St. Kamillus, den Alexianer Wohnverbund St. Monika und die Psychiatrische Institutsambulanz (PIA).

Desweiteren finden Sie Unterstützung in unserem Second Hand-Shop "Jacke wie Hose" im Rahmen eines Projektes des Alexianer Wohnverbundes St. Monika.


nach oben