Ein sicheres Zuhause

Schon heute leiden fast 1,6 Millionen Deutsche an Demenz. Pro Jahr erkranken in Deutschland 300.000 Menschen neu. Demenz ist eine enorme Belastung für die Erkrankten – aber auch für  ihre Familien und ihr soziales Umfeld.

Im Bischof-Ketteler-Haus bieten wir einen Geschützten Wohnbereich für schwer dementiell erkrankte Menschen, der sich durch sein mäeutische Pflege- und Betreuungskonzept auszeichnet.

Die „erlebensorientierte Pflege“, kurz Mäeutik, wurde von Dr. Cora van der Kooij, einer niederländischen Krankenschwester, Historikerin und Pflegewissenschaftlerin für die Betreuung Demenzerkrankter entwickelt.

Pflegende lernen, sich mit ihrer Erfahrung und mit Hilfe der Instrumente der Mäeutik immer besser in die Lebenswelt der Bewohner einzufühlen, ihre wesentlichen Bedürfnisse wahrzunehmen und diese in die individuelle Pflege einzubeziehen. Bezugspflege und Biografiearbeit sind ein unerlässlicher Bestandteil des mäeutischen Pflegemodells.

Gleichzeitig rückt auch das Erleben der Pflegenden in den Blickpunkt. Zwischen beiden Welten besteht eine Wechselwirkung, die für die Gestaltung positiver Beziehungen zwischen Bewohnern und Mitarbeitern genutzt wird. So gestalten wir – Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter – gemeinsam ein familiäres Umfeld, in dem Leben und Arbeiten in Geborgenheit und Zufriedenheit möglich sind.

Unser Sozialdienst bietet Ihnen und Ihren Angehörigen Informationen und Hilfen an, die Ihnen den Umzug und die Eingewöhnung erleichtern sollen. Gern besucht unsere Mitarbeiterin Sie zu Hause oder im Krankenhaus und berät Sie zu allen einrichtungsbezogenen, finanziellen, leistungsrechtlichen sowie in persönlichen Fragen.

Medizinische Versorgung

Zur optimalen medizinischen Versorgung stehen uns niedergelassene Haus- und Fachärzte aller Fachrichtungen zur Verfügung. Es besteht eine Kooperation mit der Psychiatrischen Institutsambulanz, dem MVZ und der Physio- und Ergotherapie des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses Berlin-Weissensee.
Darüber hinaus kooperieren wir mit externen Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden.

Unsere Preise seit 01.01.2018

Der monatliche Eigenanteil im Einzelzimmer beträgt 2.063,99 EUR.
Der monatliche Eigenanteil im Doppelzimmer beträgt 2.050,61 EUR.

Rund um die Abrechnung der monatlichen Entgelte steht Ihnen als Ansprechpartnerin zur Verfügung.


nach oben