Kurzzeittherapie

Die interpersonelle Psychotherapie für depressive Patienten (IPT) stellt ein außerordentliches effektives Therapieverfahren dar, das speziell auf die Behandlung von Depression zugeschnitten und dessen Wirksamkeit vielfach nachgewiesen wurde.

Bei der IPT handelt es sich eigentlich um eine für den  ambulanten Kontext entwickelte Kurzzeittherapie.

Aufgrund der hohen Behandlungseffektivität bieten wir dieses Programm jedoch  auch im stationären Bereich an.

Grundannahme des Programms ist, dass depressive Erkrankung immer auch im psychosozialen und im persönlichen Kontext zu verstehen und zu erklären ist. Denn gerade dies ist wichtig, um einen Rückfall zu vermeiden.

Daher bestimmen  wir zunächst in zwei bis drei Einzelgesprächen Ihre Problemlagen und geben insbesondere auf bestehende Konflikte, Trauervorfälle, persönliche Defizite und Rollenkonflikte ein.

Anschließend werden in der zweimal wöchentlich stattfindenden Gruppentherapie vier Module, je nach Ihrem Bedarf bearbeitet.

Unser Ziel ist es, anhand des Programms Ihre depressive Symptomatik zu verbessern und gemeinsam mit Ihnen Strategien zur Bewältigung von Schwierigkeiten im sozialen und persönlichen  Rahmen zu entwickeln.


nach oben