Für gute Stimmung

Häufig quälen depressive Menschen Schlafstörungen, die zu einer weiteren psychischen Belastung führen und negative Auswirkungen auf die Stimmung haben. Durch die Wachtherapie, bei der teilweise oder ganz auf den Schlaf verzichtet wird, kann die Stimmung positiv beeinflusst werden.

Neben unserem vielfältigen Therapieangebot bieten wir begleitend, je nach Ihrer Diagnose, eine Wachtherapie, auch bekannt unter Schlafentzug,  an. Diese Form von Therapie hat sich bei der Behandlung von Depressionen bewährt und ist daher Teil unseres Behandlungskonzepts.

Dabei wird teilweise oder vollkommen eine Nacht sowie den darauffolgenden Tag auf den Schlaf verzichtet. Selbstverständlich werden Sie von uns in der Nacht unterstützt und begleitet.

Am Tage tritt dann bei Ihnen eine spürbare Verbesserung der Stimmung ein, die den Tag über anhält. Im manchen Fällen bleibt die verbesserte Stimmung sogar über einen längeren Zeitraum bestehen.

Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass Sie lernen, selbst Ihre Stimmung durch Schlafentzug zu beeinflussen und sich somit ein Gefühl der Selbstwirksamkeit einstellt.


nach oben