Bestens vorbereitet auf Ihren Aufenthalt

Ein Klinikaufenthalt geht oftmals mit innerer Anspannung und Unsicherheit einher und kann viele Fragen aufwerfen. Wir möchten, dass Sie sich gut auf Ihren Aufenthalt bei uns vorbereiten können, um sich dann vor Ort ganz auf Ihre Behandlung  konzentrieren zu können.

Daher hoffen wir Ihnen mit der Beantwortung folgender Fragen Sie bestens auf den Aufenthalt vorzubereiten und Ihnen mit unserer Checkliste bei der Vorbereitung behilflich zu sein. Sollte doch eine Frage offen bleiben, können Sie sich gerne an die aufnehmende Station wenden.

Unsere Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Wo befindet sich die Notaufnahme?
Zu Fuß erreichen Sie die Notaufnahme am besten, wenn Sie vom Haupteingang kommend, über den Innenhof gehen und sich bei der Therapiehalle rechts halten.
Mit dem Auto erreichen Sie die Notaufnahme über die Einfahrt Gartenstraße 1. An dem Bischoff-Ketteler-Haus und an den Pavillionstationen vorbei, befindet sich die Notaufnahme rechterhand, auf Höhe der Therapiehalle.

Ist die Notaufnahme zu jeder Zeit besetzt?
Notfallaufnahmen sind jederzeit rund um die Uhr möglich.

Was ist für eine reguläre Aufnahme Voraussetzung?
Voraussetzung ist eine Einweisung Ihres Haus- oder Facharztes und die Kostenübernahmebestätigung Ihrer Krankenkasse. Bitte bringen Sie bei der Aufnahme Ihre Krankenversichertenkarte mit.

Was ist für den Aufenthalt mitzubringen?
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, Hygieneartikel sowie Ihre für Sie persönlich wichtigen Dinge, wie Brille, Dauermedikamente oder Kopfhörer mit. Mit Hilfe unserer Checkliste können Sie noch einmal überprüfen, ob Sie an alles gedacht haben.

Was sollte ich besser zu Hause lassen?
Am besten lassen Sie Medikamente, die Sie nicht regelmäßig einnehmen müssen, zu Hause. Wertsachen, wie größere Gelbeträge und andere Wertsachen, wie Uhren oder teuren Schmuck sollten Sie ebenfalls zu Hause lassen.
Generell empfehlen wir nicht zu viele Dinge mit in die Klinik mitzunehmen.

Erwarten mich Zusatzkosten?
Der Gesetzgeber verpflichtet Patienten, die einer gesetzlichen Krankenversicherung angehören, für Ihren Krankenhausenthalt aktuell 10,00€ je Tag, höchstens jedoch für 28 Tage am Stück, zu zuzahlen. Die vom Krankenhaus einbehaltenen Beträge müssen an die jeweiligen gesetzlichen Krankenkassen weitergeleitet werden. Den Betrag bitten wir Sie nach Ihrem Aufenthalt bar oder per Überweisungsschein in der Aufnahme im Haupthaus zu bezahlen.

Gerade bei länger geplanten Aufenthalten, sind privat meist noch einige Dinge zu regeln. Da kann es durchaus mal passieren, dass man die eine oder andere Sache vergisst zu klären. Daher wollen Ihnen an dieser Stelle beispielhaft einige Dinge nennen, an die gedacht werden muss.  

Unsere Ratschläge:

  • Informieren Sie Ihre Krankenkasse über Ihren Aufenthalt
  • Planen Sie den Hin- und Rückweg rechtzeitig
  • Überlegen Sie, ob Sie jemanden eine Bankvollmacht erteilen
  • Hinterlegen Sie Ihren Haus-Schlüssel bei Nachbarn oder Bekannte
  • Bitten Sie Ihre Familie, Freunde oder Nachbarn den Briefkasten zu leeren
  • Denken Sie rechtzeitig an die Zeit nach der Entlassung.

Download


nach oben