Unsere wichtigsten Meilensteine

Am 17. Juli 1891, wurde in Berlin-Weißensee der Grundstein für ein Kloster und einen Krankenhausbau gelegt. Im Jahr 2018 feierte das Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee sein 125-jähriges Jubiläum. Was sich bis dahin alles ereignete, erfahren Sie in unserer Chronik.

Die wichtigsten Ereignisse und Geschehnisse im Überlick:

1888

Kauf eines Bauerngehöfts und Übernahme durch fünf Brüder des Alexianer Ordens aus Neuss

1893

Eröffnung der „Heilanstalt für gemüts-und nervenkranke Herren“

1929-1932

Ausbau des Krankenhauses auf 400 Betten und Erweiterung der Kirche im Rahmen des Gesamtumbaus

1939

Erd- und Kellergeschoß werden von der Luftschutzpolizei beschlagnahmt, Refektorium wird Sanitätslazarett

1940

Aufnahme von Lungenkranken, Deportation von 280 Patienten

1945

Soldaten der Roten Armee beschlagnahmen einen Teil des Nordflügels, medizinische Versorgung von Kriegsverletzten

1946

Mägde Mariens finden nach der Vertreibung aus Schlesien im St. Joseph Krankenhaus eine neue Heimat, Eröffnung der ersten psychiatrischen Frauenstation im St. Josep Krankenhaus, Aufbau der Neurologie

1968/69

Bischöfliche Ordinariat Berlin übernimmt Rechtsträgerschaft und setzt ein Kuratorium ein, Eröffnung einer Psychotherapiestation

1971

Integration Sozialpsychiatrie und Psychotherapie

1977

Bischof-Ketteler-Haus wird als Caritas-Altenpflegeheim errichtet

1981-1984

Neubau des Arbeits- und Beschäftigungstherapiegebäudes

1990

Alexianer Orden übernimmt nach Mauereröffnung wieder das St. Joseph Krankenhaus

1992

Eröffnung der Psychiatrischen Institutsambulanz,                                                    Eröffnung der renovierten und neu ausgestatteten Reha-Station für die Alkohol- und Suchtbehandlung

1993

100-jähriges Jubiläum

1997

Eröffnung des neuen Bischof-Ketteler-Hauses, Versorgungsauftrag für den Stadtbezirk Prenzlauer Berg
Eröffnung der Tagesklinik Prenzlauer Berg

1999

Inbetriebnahme der Krankenhaus-Neubauten, Eröffnung der Tagesklinik Pankow in der Schloßallee 3

2001

Sanierung im Hauptgebäude Südflügel und Eröffnung der Sporttherapiehalle, Neuer Haupteingang mit einer Feng-Shui-Wand, Psychiatrische Pflichtversorgung  für den neuen Bezirk Pankow (früher Weißensee, Pankow, Prenzlauer Berg) mit gesamt 340.000 Einwohnern, Gründung des „Gerontopsychiatrischen Zentrums“,
Eröffnung der alten Chefarztvilla „St. Monika“ nach Umbau für therapeutische Zwecke/Wohngemeinschaften

2003

Medizinisch-fachliche Entwicklung und Pflege:

  • Neues Behandlungsangebot: Rooming-in für psychisch kranke Mütter mit ihren Säuglingen

2004

Gütesiegel „Energie sparendes Krankenhaus“ vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND),  

Medizinisch fachliche Entwicklung und Pflege:

  • Angebot für Patientinnen Patienten mit Posttraumatischen Belastungsstörungen (PBTS)
  • Schwerpunktangebot für Patienten mit Doppeldiagnosen – Sucht und Psychose
  • Zentralisierung der Akutaufnahme

2005

MVZ-Zulassung und Eröffnung des Medizinischen Versorgungszentrum am Alexianer St. Joseph Krankenhaus Berlin-Weißensee

2007

Spezialisierung auf Parkinson- und Multiple Sklerose-Behandlung

2010

Start der Multiple Sklerose Ambulanz, Auszug des MVZ aus dem Krankenhaus in die Berliner Allee 158

2012

Einweihung des rekonstruierten Nordflügels mit Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki

2016

Bettenzuwachs um 40 Betten im Landesbettenplan Berlin, Eröffnung des Modulbaus

2017

Neubau der Akutaufnahme, Zertifizierung als „Akademisches Lehrkrankenhaus für Pflege“

2018

125-jähriges Jubiläum


nach oben